dreistufenlektion-300x225[1]

Bei dem Lernprozess von dem Verstehen bis zum Begreifen verlaufen bei dem Kind drei Phasen durch.

 

 

 

 

  1. Verbindung von Sinneswahrnehmung mit Namen – die Assoziation

Das Kind wir mit dem Namen des Materials vertraut gemacht. Zum Beispiel bei der Darbietung mit den Farbtäfelchen: Die PädagogIn zeigt eine Farbtafel und benennt diese gleichzeitig auch: ” Das ist rot”

  1. Widererkennung des Gegenstandes – Reproduktion

Je nach Material und Alter des Kindes, führt die Pädagogin entweder anschließend oder an einem anderen Tag die zweite Stufe ein. In dieser Stufe schaut sie darauf ob das Kind die Farbei wiedererkennt, wenn sie dessen Namen hört. Sie legt einige Farbtafeln aus und fragt: “Zeige mir rot”

  1. Widererkennung des Gegenstandes mit Namen – Abstraktion

Wieder je nach Material und Alter des Kindes führt die PädagogIn entweder anschließend oder an einem anderen Tag die dritte Stufe ein. Hierbei achtet sie darauf, ob sich das Kind gleichzeitig Begriff und die Symbol gemerkt. Sie legt einige Farbtafeln aus und fragt: “Was ist das?”