Stilleubungen-300x199[1]Stille ist ein wichtiges Prinzip in der Montessori-Pädagogik. Man versucht mit Stille-Übungen allgemein Kinder zu einer hohen Konzentration anzuregen. Stilleübungen geben Gelegenheit zum Loslassen und zum Erfahren des Unterschiedes zwischen Angespanntheit und Entspannung. Sie sind in den Alltag automatisch integriert. Kinder erleben die Stille bei vielen Tätigkeiten in den Montessori-Einrichtungen, beim Arbeiten mit dem Material oder beispielsweise auch bei den Übungen des alltäglichen Lebens, wie „Wasser gießen“ oder „löffeln“.
Eine weitere Übung ist das „Gehen auf einer Linie“, bei der es vor allem darauf ankommt das Gleichgewicht zu halten und die Koordination seines eigenen Körpers zu üben. Um dies durchzuführen ist ein Bewusstsein des Körpers notwendig, welches sehr gut durch Ruhe und Konzentration erreicht wird.
Montessori´s Idee der Stille kann sich nur positiv auf das Zusammenleben und die Atmosphäre untereinander auswirken.